CAS Transkulturelle Kommunikation & Mediation

Grundlagen transkultureller Mediation

Start: 06.09.2024
Zertifiziert von:
cmi-logo SDM

Details zum Kurs

Der Zertifikatskurs vermittelt praktische Methoden für eine konstruktive Konfliktbearbeitung:(1) das präventive Umgehen mit schwierigen Situationen und (2) das Sichern von tragfähigen Beziehungen in oder nach einem Konflikt. Wobei „transkulturell“ national und ethnisch, aber genauso auch organisatorisch, fachlich oder sozial verstanden wird.

In diesem Kurs erwerben Sie Methodenkompetenz für Konfliktprävention und Mediation unter Berücksichtigung transkultureller Kompetenzen.

Dieser CAS ist auch das Einstiegsmodul für die Gesamtausbildung 'Mediator*in FSM'.

  • Start: 06.09.2024
  • Abschluss: Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • ECTS: 20
  • Dauer: 3 Monate
  • Abschlussarbeit: Gruppenprüfung und Reflexionsarbeit
  • Ort: Luzern
  • Studienbeitrag: CHF 7’000
  • Basismodul der Ausbildung Mediator*in FSM
  • Basismodul des MAS Transkulturelle Kommunikation & Mediation
  • Wahlmodul in allen Masterstudiengängen des IKF

Warum Transkulturelle Kommunikation & Mediation studieren?

Dieser Kurs ist für Sie geeignet, wenn Sie beruflich oder privat in schwierigen Situationen zwischen Parteien mit unterschiedlichen Hintergründen vermitteln wollen oder müssen. Sie lernen systemische, kulturübergreifende Methoden anzuwenden und diese mit ihren eigenen persönlichen Stärken zu verbinden. Dabei passen Sie das Setting der klassischen europäischen Mediation kultursensibel an und integrieren Mediationstechniken aus anderen Kulturkreisen in die europäische Mediation.

Unsere Absolvent*innen sind ebenso angehende Mediator*innen wie auch Führungskräfte oder andere Personen, die diese Fähigkeiten im Rahmen ihrer Organisation oder ihres Berufs anwenden wollen.

Studienleitung & Dozierende

Alle Dozierenden finden Sie im Lehrplan.

Kursinhalt

Alle Inhalte und Details dazu finden Sie im Lehrplan.

Erfahrungsberichte & Feedback

Was sagen unsere Studierenden zu diesem Kurs?

Ähnliche Angebote

Mit diesen Zertifikatskursen können Sie die Kompetenzen dieses CAS ergänzen

CAS Interkulturelle Kommunikation & Transkulturelle Kompetenzen
Kultur als Lupe: die Ressourcen hinter den Differenzen nutzen
CAS Vertiefung Mediation
Mediationspraxis: Kompetenzen erweitern und reflektieren

FAQs

Alle Angaben zu den Kursorten der einzelnen Tage finden Sie im Lehrplan.

Solange der Kurs noch nicht als „ausgebucht“ auf unserer Webseite gekennzeichnet ist, sind in der Regel noch Plätze frei. Es kann aber sein, dass es bereits viele provisorische Anmeldungen gibt. Wenn Sie unsicher sind oder noch etwas Zeit für Ihre Entscheidung zur Anmeldung brauchen, dann fragen Sie zum Anmeldestand am besten gerne bei uns nach, entweder telefonisch (+41 41 211 04 73) oder per E-Mail (info@ikf.ch).

Es kann immer wieder vorkommen, dass man aus beruflichen oder privaten Gründen einen Kurstag nicht wahrnehmen kann. Bitte sprechen Sie geplante Absenzen mit uns ab. Wir finden dann gemeinsam mit Ihnen eine Lösung wie der verpasste Kursinhalt von Ihnen nachgeholt werden kann  (z.B. Aufzeichnung der online Kurstage).

Wenn Sie das Interesse und die Bereitschaft haben, sich persönlich weiterzuentwickeln und mithilfe unserer praxisorientierten Weiterbildungen wachsen möchten, dann sind Sie bei uns am IKF herzlich willkommen.

Grundsätzlich wird für die Teilnahme an einem Zertifikatskurs (CAS) ein Abschluss einer Hochschule (Universität oder Fachhochschule) oder der höheren Berufsbildung (Höhere Fachschule HF, Eidg. Diplom oder Eidg. Fachausweis) sowie mindestens 2 Jahre Berufserfahrung vorausgesetzt. 

Da jeder Bildungsweg individuell ist, prüfen wir selbstverständlich auch Anmeldungen im «sur Dossier»-Verfahren. Über die definitive Zulassung entscheidet die Studienleitung.

Wir beraten Sie gerne!

Wir sind für Sie jederzeit unter info@ikf.ch per E-Mail, oder telefonisch unter +41 41 211 04 73 erreichbar! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr IKF-Team